Willkommen im Paradies
Willkommen im Paradies

Dry Age Beef

Dry Age Beef kommt aus dem amerikanischen und heißt übersetzt so viel wie trocken abgehangenes Rindfleisch.

 

Unsere Dry Age Steaks werden vom heimischen Fleischhersteller Manten mit bester Qualität produziert. Unsere Steaks werden im Schongarverfahren zubereitet und haben somit ein perfektes Garergebnis“

Im Gegensatz zu der sogenannten Nassreifung von Rindfleisch in Vakuumbeuteln, wird Dry Age Beef langsam in gutgekühlten Räumen nach traditionellen Dry-Age-Verfahren getrocknet. Das gut marmorierte Fleisch reift hierbei in zwei Phasen. Erst wird der natürliche Traubenzucker verbraucht und die Milchsäure gebildet. Das Fleisch verliert hierbei Feuchtigkeit, der ph-Wert steigt und das Dry Age Beef wird butterzart.

Das neue Garverfahren wenden wir in unserer Küche bei allen Steaks an. Durch diese Verfahren werden die Steaks noch zarten und bekommen eine Gleichmäßige Struktur.

In den USA ist Dry Age Beef schon lange das Highlight für alle Steakliebhaber. Nun findet die Delikatesse auch hierzulande Anhänger.

 

Früher nannte man die Dry Aged Beef Herstellung auch einfach „Fleisch abhängen“. Denn die Rinderhälften dürfen nach der Schlachtung erst mal frei in der Luft baumeln, gut gekühlt bei Temperaturen um den Gefrierpunkt. So kann Flüssigkeit entweichen und wichtige Enzyme in Ruhe ihre Arbeit verrichten. Am Ende kommt dabei ein zartes, würziges Dry Aged Fleisch heraus, das nicht nur Steak- Kenner schwärmen lässt. In einem Reifeschrank lassen sich die Luftfeuchtigkeit sowie die Temperatur ganz einfach kontrollieren, zudem findet auch eine Entkeimung der Luft statt. Damit kann man direkt auf das Geschmacksergebnis einwirken und die persönliche Lieblingsnote herausfinden.

Sous-Vide Garverfahren

Das neue Garverfahren wenden wir in unserer Küche bei allen Steaks an. Durch dieses Verfahren werden die Steaks noch zarter und bekommen eine gleichmäßige Struktur.

 

Geschmack für alle Sinne

Als Vakuumgaren oder international Souse-Vide bezeichnet man eine Methode zum garen von Fleisch, Fisch oder Gemüse in einem Kunststoffbeutel bei lelativ niedrigem Temperaturen.

 

Die Speisen werden in einen Kunststoffbeutel eingeschweißt, die Luft mit einem Vakuumiergerät abgesaugt und dann bei konstanter Wassertemperatur im Bereich von 50 bis 85 °C zubereitet.

Vorteile des Vakuumgarens liegen darin, dass durch das Vakuumieren nichts aus dem Beutel austreten kann, weder flüchtige Geschmackstoffe oder Aromen noch Wasser. Zudem ist die Geschmacksbeeinflussung des Gar Gutes durch beigelegte Zutaten wie Gewürze oder Kräuter intensiver.

 

 

Zu allen Steak können Sie folgende Beilagen hinzu wählen:

Pommes, Kroketten, Röstis, Bratkartoffeln oder Salzkartoffeln

Champignons, gebratene Zwiebeln, gebratener Speck,  Hollandaise, Kräuterbutter mit Zitron oder weiße Pfefferrahmsauce.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Landgasthaus Zum Paradies Inh. Norbert Schreurs Impressum Datenschutz